Dekotipps,  Selbermachen

Advent, Advent.

… ein Lichtlein brennt. In diesem Jahr haben wir  „Adventskränze“, die man mit normalen Haushaltskerzen bestücken kann. Praktisch und schön! Und man ist im nächsten Jahr nicht mehr damit beschäftigt die Reste der Stumpenkerzen aufzubrauchen. Familie yooyama hat in diesem Sommer die Reste des Jahres 2013 dann doch auf dem Balkon aufbrennen können. Kann man ja auch irgendwann nicht mehr sehen! Und im letzten Jahr haben wir auch schon den Haushaltskerzentrick angewandt und waren begeistert!

Warum muss es immer eine Stumpenkerze sein?

Die kleinen Tannenkränze mit wie auch immer gefärbten Stumpenkerzen gibt es schon so häufig fertig zu kaufen. Und sicherlich ist damit auch eine Art Kinderheitserinnerung verbunden. Aber das gros der fertigen Adventskränze ist nicht unbedingt so schön. Dann gibt es grandiose Adventskränze von den führenden Blumengeschäften in Euren Heimatstädten – nicht selten komplett überdimensioniert. Und zwar in Umfang und Preis. Dann kenne wir eine Menge Menschen, die die Kränze selber machen. Doch habt ihr wirklich dafür immer Zeit? Es müsste eine flotte Lösung geben.

Kein Kranz, aber eine schnelle Advents-Deko mit Bloomingville!

Ganz besonders gefällt uns auch in diesem Jahr der Glaskubus von Bloomingville. Hier kann man mit wenig Geschick in sehr kurzer Zeit eine tolle Adventsdeko zaubern. Dann wird das ganze mit schnöden Haushaltskerzen bestückt und sieht einfach super aus! Und sollte nach einem langen Adventssonntag eine Kerze heruntergebrannt sein, kann man einfach eine neue nachstecken. Wir haben in diesem Jahr den Kubus mit Bürstentannen und Baumschmuck aus Metall geschmückt. Sie super aus, hat keine Minute gedauert und schon hat man wieder Zeit für die Familie! Toll ist auch das Messingtablett von Bloomingville – hier kann man auch mit Zapfen oder Glaskugeln großartig dekorieren. Oder habt Ihr noch kleine Nippesfiguren von Euren Großeltern? Das sieht super aus, mit einer Bürstentanne auch gar nicht zu bieder!

Ex geht noch schneller – die schlichte Advents-Deko

Ganz besonders gut gefallen uns in diesem Jahr die kleinen Holz-Adventskränze. Natürlich sind auch dies keine Kränze sondern eher Klötzchen – mit den Zahlen ein bis vier auf der einen Seite bedruckt. Auf der anderen Seite mit „Merry Christmas“ oder „December“. So kann man ganz schlicht und schnell eine schöne Adventsdeko zaubern. Und schließlich gibt es auch die Möglichkeit diesen Kerzenständer mit Zapfen, zweigen oder auch Kugeln zu dekorieren. Auf alle Fälle ist es richtig schön!

Und dann ist da noch das Maileg Schwein

Die Schweine von Maileg lieben wir ja ohnehin! Und in diesem Jahr entscheiden wir uns vielleicht für das große Holzschwein von Maileg. Schweine lieben wir ohnehin und warum nicht auch mal ein Weihnachtsschwein? Die großen Schweine werden mit Haushaltskerzen bestückt, für das kleine Schwein braucht man Christbaumkerzen! Das ist wirklich eine fröhliche Dekoration für Weihnachten – und ich glaube, ich werde unser Schwein Ginger nennen!