Schenken

Augenbling bitte …

Bisher gab es bei uns nur Raumschmuck, ab heute bieten wir aber auch dem wunderbaren Schmuck von Anina Caracas einen Raum – im #yooyamaLaden in Düsseldorf. Wir wollten uns einfach noch ein bisschen weiter entwickeln, und mit Anina haben wir jemanden gefunden, der sich mit uns auf dieses Abenteuer einlässt. Und wir freuen uns wahnsinnig darauf!

Schmuck – das ganz besondere Accessoire

Es mag sein, dass jetzt einige von Euch denken: „Na super, jetzt machen die Vögel von yooyama auch noch in Schmuck!“ Aber warum sollten wir das auch nicht tun?Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Erst einmal, weil die Goldschmiedin, mit der wir zusammen arbeiten, eine ganz wunderbare Person ist. Aber vor allem, weil wir bei yooyama zunächst einmal einen Sinn für das besonders Schöne und das besonders Einzigartige haben. Also liegt Schmuck doch sehr nah, oder findet Ihr nicht?

Anina Caracas – ein Leben als Reise

Wenn man Anina Caracas das erste Mal kennenlernt, fällt man in ein Wasserglas. Aber kein stilles Wasser, nichts langweiliges. Es ist richtig prickelnd und wunderbar erfrischend sprudelig. Ihre Art zu sprechen ist immer – wirklich immer – mit einem Lachen verbunden. Es gibt so viele Geschichten, die sie zu erzählen weiß, es ist einfach wunderbar, Ihr zuzuhören! 

Anina Caracas ist eine der vielen Rückkehrerinnen, sie kam nach Düsseldorf zurück, so wie es viele tun. Aber sie hat davor nicht einfach irgendwo in Berlin, München oder Hamburg gearbeitet – nein, sie ist gereist. Und hat so in vielen Ländern arbeiten und lernen dürfen. Den Grundstein für ihre Ausbildung legte sie in Brasilien, von wo Sie nicht nur ihr Können, sondern auch einen ganz besonderen Vogelring mitbrachte. Danach lebte und arbeitete sie in Australien, Thailand, Indien und auf Formenterra. Und von überall brachte Sie etwas mit, es hat mit der Natur zu tun, vielleicht mit der Religion oder auch mit traditionellen Formen. Alles hat seine eigene kleine Geschichte. 

Der Spagat zwischen online und offline

Und hier stehen wir vor einer Herausforderung, mit der wir bei yooyama häufiger zu kämpfen haben. Wie können wir das ganz Besondere zeigen und vorstellen, und das Ganze dann auch noch mit einem online shop in Verbindung bringen? Bei Anina Caracas stellen wir Euch nach und nach wunderbare Schmuckstücke vor – und die könnt Ihr Euch natürlich auch bei uns im yooyama Laden anschauen oder uns einfach auf post@yooyama.de schreiben. Der Ring für ein wunderbares Augenbling ist aber nicht einfach in unserem online Shop zu kaufen, dafür ist der Schmuck einfach zu individuell! Wir werden Euch nach und nach verschiedene Arbeiten von Anina vorstellen – und wenn Ihr Interesse habt, schreibt uns einfach auf post@yooyama.de. Schließlich ist nicht nur jeder Ring ein Einzelstück, jeder Eurer Finger ist es auch.

Ein Ring aus dem vollen Edelstein geschliffen

Diese wunderbaren Ringe bestehen aus Onyx, Amethyst oder auch Achat, und es ist nicht nur ein Steinchen, das gefasst ist. Diese Ringe werden komplett aus der Druse geschnitten, ganz ohne Gold oder Silber. Dafür aber umso phaszinierender. Man trägt den Stein eigentlich in seiner reinsten Form an der Hand, die Struktur des Edelsteins in der Druse ist doch auf seine natürliche Art und Weise so spannend. Es glitzert so sehr und man kann sich vielleicht vorstellen, wie man sich beim Anblick in eine große Gesteinsdruse fühlt. Außen ein herkömmlicher großer Steinbrocken – etwas größer als ein Kiesel und kleiner als ein Findling, und unter seiner rauen Oberfläche verbirgt sich die wahre Schönheit!

Ein Ring wie eine Frühlingsblüte

Ganz besonders mögen wir den Ring aus Amethyst, er passt einfach ins Frühjahr. Nicht dieses „Ich-habe-die-gelbste-Narzisse-Frühjahr“ – es ist mehr eine Mischung. Man denkt an einen kleinen Krokus, der sich durch den letzten Schnee kämpft. Ja gut, in diesem Jahr vielleicht weniger. Aber in der Idealvorstellung. Oder vielleicht auch eine Kirschblüte. Eine herrliche Farbe … wir sind wirklich verliebt.