Free international shipping on orders over $99
Suche
Close this search box.
Dekotipps,  Rezeptwelt

Von Marmeladengläsern und Getränken

Heute hat das Marmeladenglas als Trinkglas eine gewisse Hoffähigkeit erlangt – wieso brauchen wir immer etwas noch nie da gewesenes um cool zu sein? Und die Frage bleibt doch bestehen, war ein Marmeladenglas nicht schon einmal hoffähig oder wenigstens kindersicher? Und schon wage ich mal wieder einen kleinen Einblick in mein eigenes Leben und meine Kindheit. 

Da beisst man einfach in Glas

Irgendwann einmal saß ich mit meinen Eltern, so wie das früher vielleicht häufiger war, in einem Düsseldorfer Brauhaus und aß sicherlich gerade eine Käsestulle. Also ein Röggelchen mit Käse, wie man hier normalerweise sagt, ich bin nämlich der größte bekennende Käsefan, den man sich vorstellen kann. Käsebrote sind also immer Highlights in meinen frühkindlichen Erfahrungen. Nur war es dieses Mal nicht das wichtigste, was an diesem Tag passierte. Mein Apfelsaft befand sich, wie alles in diesem Brauhaus, selbstverständlich in einem Altbierglas. Und die sind dünn. Dünn genug, um von Milchzähnen einfach mal durchgebissen zu werden. Und genau das ist mir passiert. Ich war wirklich klein und erinnere mich nicht sehr gut an diesen Tag, aber ich erinnere mich daran, wie zwei relativ beleibte Köbesse damit beschäftigt waren, wirklich alle Scherben wieder zu einem Glas zusammenzusetzen, um zu prüfen, ob ich auch wirklich nichts verschluckt hatte. Hatte ich nicht. Und trotzdem kam es bei uns zu Hause zu einem Umdenken. 

Von diesem Tag an wurden bei uns zu Hause die Getränke in Marmeladengläsern ausgeschenkt. Ich gebe zu, es waren nicht die Marmeladengläser mit einem Schraubdeckel, die heute gerne benutzt werden. Es waren eher Weck-Sturzgläser ohne die Glaserdbeere, und es passte ziemlich viel rein. Naja, und ich war gerettet …

Auf ein Glas … Marmelade

Und jetzt … tatsächlich schon mehr als zwei – Oh Gott – drei Dekaden nach dem Vorfall im Düsseldorfer Brauhaus verkaufe ich in meinem eigenen Laden wie verrückt Marmeladengläser mit durchlöchertem Schraubdeckel und Strohhalm. Und Henkel. Sie werden uns aus den Händen gerissen, und das über verschiedene Generationen hinweg, und ich fragte mich jetzt schon seit einiger Zeit: Schmeckt das irgendwie besser? Ich habe es ausprobiert und komme zu dem Schluss, da das Auge auch mittrinkt (also wenn es mitisst, wird es wohl auch mittrinken!), dann schmeckt es tatsächlich besser! Es sieht nämlich ziemlich cool aus, einen Sommercocktail in einem solchen Glas vorzubereiten. Oder einen entsprechenden Long Drink, jedenfalls haben wir das auf dem heimischen Balkon mit Freunden entschieden, als wir den letzten Gin Tonic Abend hatten … oder findet Ihr nicht?

Kühl und frisch mit Gurke … 

Ach so … und wenn eine Gin Tonic schon stilecht mit Gurke ist, dann vergesst bitte den Pfeffer nicht! Ich hätte es nicht geglaubt, aber der Spezialpfeffer kann da echt noch mal geschmacklich ein Schräubchen weiter drehen … einfach wahnsinn!

Pimms’s – hebt die Stimmung

Und trotzdem passt es nicht immer … das Getränk danach war ein Pimm’s, und irgendwie passt der doch besser in einen klassischen Pitcher mit Gemüse und Obst. Oder wie Menschen, die einem Pimm’s nicht so offen gegenüberstehen wie ich, behaupten: Gartenabfällen. So ein Quatsch … Gartenabfälle sind ja nun etwas vollkommen anderes. In meinen Lieblingspimm’s gehört eigentlich nur sehr wenig.

  • 1 Teil Pimm’s
  • 2 Teile Zitronenlimonade
  • Zitronen- und Orangenscheiben
  • Apfelstücke mit Schale
  • Gurkenschalen
  • Minzblätter
  • und etwas zerdrückter frischer Ingwer

Gut, die Gurkenschalen sind vielleicht ein bisschen komisch, aber das ist auch kein Gartenabfall, sondern HÖCHSTENS ein Küchenabfall.

Jedes Glas zu seiner Zeit

Jetzt haben wir also auf unserem Balkon gesessen und das ganze aus dem Pitcher in die Mason Jars füllen wollen, und irgendwie sah das nicht so toll aus. Für einen Gin Tonic großartig, aber für einen Pimm’s ist dann eben doch der Klassiker von Duralex besser geeignet. Jedes Glas zu seiner Zeit und meinetwegen auch ein Marmeladenglas – auch wenn ich niemals gedacht hätte, mit meinem Biss ins Glas einen Trend zu beschließen. Also, habe ich doch … irgendwie … oder nicht?!? 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner