Free international shipping on orders over $99
Suche
Close this search box.
Dekotipps

Es frühlingt …

Unser neuer Star ist eine echte Verpackungskünstlerin. Alles was sie tut, passt eigentlich in eine Kiste, und doch ist es so viel mehr. Lest selbst.

Der erste Krokussproß ist für mich immer der erste Vorbote des Frühjahres. Nicht, dass es die erste Blume wäre, ich bin der größte bekennende Schneeglöckchenfan, den ich mir vorstellen kann. Aber jetzt ist es wirklich langsam Zeit für mehr als ein zartes weißes Pflänzchen, das sich nicht selten auch noch durch die letzten Schneereste kämpfen muss. Also jedenfalls wenn man richtig wohnt. Überall da, wo die Jahreszeiten sich nicht immer mehr aneinander angleichen.

Mit der richtigen Dekoration schon langsam Ostern einläuten

Niemand will jetzt schon Ostereier färben, aber so langsam kann man schon ein bisschen anfangen zu dekorieren. In diesem Jahr habe ich entschieden, natürliche Dekorationen einzusetzen und nur wenige Hasen. Und als ich anfing, mir über diesen Text Gedanken zu machen, fiel mir auf, dass ich überhaupt nicht weiß, warum denn nun ausgerechnet der Hase die Eier bringt und nicht etwa ein Igel oder so irgendetwas anderes niedliches. Das Internet bringt nicht sooo viele Informationen dazu, warum es nun ein Hase ist. Oder besser gesagt, es gibt ganz viele Erklärungen – und jede hat durchaus plausible Elemente. Wahrscheinlich ist aber die Erklärung der kleinen Rebecca, die mich vollkommen entgeistert anschaute und meinte, ob ich nicht wisse, dass Igel Eier äßen und deshalb als Eierlieferant überhaupt nicht in Frage kämen. Vollkommene Fehlbesetzung also, genauso wie ich als Erklärbär. Nun denn, dann ist es eben der Hase. Ist ja auch ein besonders niedlicher Zeitgenosse. Vor allem die Schneidezähne finde ich schon besonders drollig. Meister Lampe ist eben ein echter Raffzahn! 

Weiße Hasen – alles andere als farblos

Ich selbst bin gar nicht der bunte Dekorateur, ich mag Farbe. Aber nicht unbedingt um jeden Preis, also nicht klein gemustert und mit natürlichen Hasen und Vogelscheuchenhasen aus Resin, Kunststein und anderen Materialien. Auf der Suche nach dem richtigen Hasen, habe ich mich in diesem Jahr für extrem schlichte weiße Hasen aus Porzellan entschieden. Dabei ist die Ohrstellung immer besonders wichtig, dachte ich jedenfalls. Bis ich den entrüsteten Hasen fand und den verzweifelten Angsthasen. In einer kleinen Gruppe wirken diese Hasen noch viel schöner und verbreiten eine wundervolle Osterstimmung ohne wirklich zu penetrant zu sein.

Die Stilvolle Deko in jedem Ambiente – Ei am Stiel

Ich bin ein echter Stielfan, beispielsweise kann ich auf keinen Fall an einem Eis am Stiel vorbeigehen. Vollkommen unmöglich. In meiner Familie gibt es die Abkürzung EGI – Eis geht immer! Und genauso leben wir ständig! Was man auch sieht, zugegeben. Aber es muss einfach manchmal so sein. Und am Stiel macht es eben so viel mehr Spaß, man hat eine Hand frei, kann es beim schlendern schlecken und ich hasse Eiswaffeln. Auch wieder mal ein Einzelschicksal, aber es ist nun einmal so. Als ich mir Gedanken darüber gemacht habe, wie man ein Ei am Stiel umsetzen könnte, stolperte ich übrigens erst einmal über einen Senkrechtkocher für Rührei (LINK?), damit man es auch am Stiel essen kann. Nun denn … das muss ja nun nicht sein.

Für den Shop habe ich wirklich schöne kleine Porzellaneier gefunden, mit denen man einen Osterstrauß noch zusätzlich aufpeppen kann. Eben voll stilvoll. Und in den nächsten Tagen erkläre ich Euch aber auch auf Facebook, wie man ein Ei am Stiel auch selbst herstellen kann. Wie immer Fool Proof und eine schöne Idee, wenn man gemeinsam mit seinen Kindern basteln will.

Natürliche Accessoires schaffen schnell ein frühlingshaftes Ambiente

Ostern ist für mich aber auch immer die Zeit für natürliche Dekorationen. Eierschalen, Federn und vom Blumenhändler meines Vertrauens ganz viele Blüten und Moos. Man kann auch gar nicht so viel falsch machen, eigentlich genügt schon eine Narzisse in einem Blumentopf, den kann man nicht selten sogar im heimischen Supermarkt kaufen. Und damit es ein bisschen individualisiert wird, kann man auch einfach ein paar Eierschalen dazulegen. Da bleibt ja vielleicht mal etwas vom Frühstück übrig.

Wenn man noch eine kleine Glasglocke übrig hat und vielleicht nicht unbedingt so zu einem grünen Daumen neigt, kann man mit einigen Eiern und Federn auch eine flotte DIY Dekoration zaubern. Es kann wirklich nichts schief gehen und man hat mit wenigen Handgriffen etwas individuelles zusammengestellt. Wie man aus wenigen kleinen Zutaten ziemlich schnell eine kleine DIY Dekoration selber zaubern kann, zeige ich Euch auch hier auch in den nächsten Blogs und auf Facebook.

Der Osterdeko-Shop ist eröffnet

Ab heute ist auch der Osterdeko-Shop auf yooyama eröffnet. Hier findet Ihr in den nächsten Wochen neben immer mehr allerlei fertiger Dekoration auch Zubehör mit der Ihr unsere DIY Dekoideen umsetzen könnt. Manchmal macht nämlich selber machen richtig viel Spaß – wenn es nur nicht zu lange dauert! Aber mit unseren Tipps und Tricks spart Ihr Zeit und erntet trotzdem die Lorbeeren!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner