Der Flur in meine Welt


Der Flur ist mein ganz persönliches Sorgenkind. Man muss viel ablegen, und es sieht immer unaufgeräumt aus. Es sah, denn jetzt habe ich die Lösung!

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber mein Flur war bisher immer eine mittlere Katastrophe. Weil ich eine Frau bin, habe ich selbstverständlich mehr als nur eine Handtasche in der aktuellen Nutzung. Die Schuhe lasse ich – damit es nicht noch schlimmer aussieht – im Hausflur stehen. Aber dann sind da noch Schals, Jacken, mein Schlüssel, Inhalt aus Handtaschen, den ich nicht ständig mit mir rumschleppe, Erinnerungskleinigkeiten, Handschuhe, Mützen, eine Taschenlampe, Kleingeld, diverse abgerissene Knöpfe, Minischirme, die ich dann doch nicht mitnehme, eine Fahrradpumpe … und und und!

Irgendwie muss man doch Ordnung schaffen können?

Wenn ich dann mal wieder meinen Aufräumtag habe, wird selbstverständlich alles weggeräumt. Schals, Mützen, Handschuhe und Handtaschen in die Schränke. Das Kleingeld wird fein säuberlich beim Bäcker in einen Berliner investiert – ich liebe Berliner. Sieht man leider auch, aber warum eigentlich nicht?!? Berliner sind schließlich super. Ach so, liebe Berliner: ich meine Pfannkuchen! Und dann sieht mein Flur super aus. Sauber und ordentlich. Dann kommt ein Anruf von einer Freundin: in einer halben Stunde auf dem Markt? Na klar!!! Ich bin gleich fertig … ein hastiger Blick: Kein Schal! Keine Mütze! Wo sind die Handschuhe? Und wo zur Hölle ist die braune, blaue oder auch schwarze Handtasche??? Kommt darauf an, für was ich mich sonst so entschieden habe. Also noch einmal kurz ins Schlafzimmer gesprintet, alles zusammengesucht, und wenn man dann vom Ausflug wiederkommt, sieht der Flur schon wieder etwas mehr nach meinem Flur aus. Und so türmt sich nach und nach wieder alles im Flur.

Ein Versuch über die Ordnung

Ich habe schon sehr viel versucht: Man kann Haken anbringen und alles mögliche daran aufhängen: Die Handtaschen haben dann ihren eigenen Platz und das ganze wirkt schon etwas besser.

Für allerlei Kleinkram gibt es Boxen aus Metall, die man sogar mit wenig handwerklichem Geschick an der Wand anbringen kann. Oder man stellt sie einfach auf ein Sideboard – dafür kann man dann auch einfach Pappschachteln nehmen. Diese Lösung fand ich schon sehr praktisch … Offene Metallkisten oder auch etwas festere Körbe sind einfach super praktisch. Man schmeisst alles rein, und es sieht schon sehr viel ordentlicher aus. In Familien kann dann jeder seinen eigenen Korb haben, und mit einer Steckdose in der Nähe kann man sogar sein Handy aufladen.

Mit dieser Lösung war ich schon extrem zufrieden. Aber dann …

Die Überhöhung der Ordnung und ein echter dekorativer Hingucker

Ihr wisst ja, dass ich meine bordbar liebe, und ich habe Euch ja auch schon erzählt, dass eine bordbar auch ein echtes Stück Lebensgefühl sein kann. Meine bordbar hat ja schon immer eine wechselnde Funktion gehabt, nur im Flur habe ich sie bisher nicht so richtig einsetzen können. Vielleicht, weil ich das Glück eines Riesenflures habe, bei dem mir die bordbar ein wenig verloren vorkäme. In allen anderen Zimmern ist die Großzügigkeit übrigens nicht so gegeben, war ja klar.  Und jetzt hat bordbar endlich etwas gefunden, was ich auch bei mir unterbringen kann.

Deko an der Wand und Stauraum in einem

Neben den Trolleys in der Galley eines jeden Flugzeuges, gibt es auch die kleineren Container, die oben in der Galley eingesetzt werden. Diese sind weniger hoch und werden häufig auch für die Hauptgänge bei Langstreckenflügen benutzt. Und genau diese gibt es nun von bordbar auch! Zur Wandmontage! Mit Schubladen oder auch Regalböden kann man so viel unterbringen. Und das in so vielen Farben, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte. Ich habe also mehrfach darüber geschlafen und mich für grün entschieden. Denn grün wirkt ja auch irgendwie beruhigend. Was jedenfalls in meinem Fall wirklich hilfreich sein kann, wenn ich mal wieder panisch meinen Schlüssel suche. Oder meine Handschuhe. Oder was noch viel schlimmer ist: einen Handschuh!


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner